Wandfarbe incl. Pigmente Leinos Naturfarben


Wandfarbe incl. Pigmente Leinos Naturfarben

Artikel-Nr.: 1042-660f


Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

ab 35,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 13,50 €


1 l = 13,50 €

Farbige Naturharz Wandfarbe zum selbstanmischen mit Leinos Farbkonzentrate

Naturharz-Wandfarbe plus Pigmente zum Abtönen

660-2,5_pigm_abtoen_470pxVERARBEITUNG & UNTERGRÜNDE

Die Verarbeitung erfolgt in der Regel mit Rolle und Pinsel. Das Streichen mit einer Bürste ist ebenfalls möglich, sehr große Flächen können auch durch Spritzen beschichtet werden: Neue, unbehandelte Putz- und Trockenbauflächen Das sind z.B. Gips- oder Kalk -Zementputz, Gipskarton- oder Gipsfaserplatten oder auch Beton. Vorgenannte Untergründe müssen zur Reduzierung der starken Saugkraft mit LEINOS Tiefengrund auf Wasserbasis grundiert werden.

Anschließend erfolgt ein 1-2-facher Auftrag der LEINOS Naturharz-Dispersionsfarbe, je nach Deckung. Altanstriche und Tapeten Vorhandene Dispersionsanstriche auf Putz, Gipskarton usw. müssen fest haften und können ebenso wie neue, ungestrichene Tapeten ohne vorherige Grundierung mit LEINOS Naturharz-Dispersionsfarbe gestrichen werden. Alte, bereits einmal oder mehrmals mit Dispersionsfarbe gestrichene Tapeten müssen ebenfalls auf gute Haftung überprüft und ggf. nachgeklebt werden. Stark verschmutze Altanstriche sollten gereinigt werden. Leimfarben- sowie blätternde Altanstriche müssen restlos entfernt werden. Dichte, kaum noch saugfähige Untergründe wie Latex- oder Lackfarbenanstriche müssen sehr gründlich angeschliffen bzw. angelaugt werden. Generell ist bei vorhandenen, tragfähigen Altanstrichen keine Grundierung notwendig, es sei denn, der Altanstrich muss vollständig entfernt werden.

HINWEIS
Geben sie nicht direkt die volle Menge Pigmente zur Farbe. Zur Intensivierung des Farbtons mischen Sie vorsichtig nach-und-nach weitere Pigmentpaste dazu. Die Farbe trocknet heller auf, als im Naßzustand zu sehen. Beurteilen Sie den Farbton im trockenen Zustand und bei ausreichendem Tageslicht. Kalkhaltige Untergründe, besonders frischer Kalkputz kann den Farbton verschieben.

DECKKRAFT
Naturwandfarben erhalten ihre Deckkraft erst nach Durchtrocknung. Im Auftrag sind diese durchschimmernd, leicht wolkig. Unser Tipp: bevor Sie ein weiteres Mal streichen, beachten Sie unbedingt die Trocknungszeiten.

BILDER enthalten Deko oder Anwendungsbeispiele. Zum Verkauf kommt ausschließlich die Farbe in der bestellten Gebindegröße. Bitte beachten Sie die Farbunterschiede am Monitor.

TIPPS & TRICKS
Tragfähigkeit prüfen Die Tragfähigkeit eines Altanstrichs kann man leicht prüfen, in dem man ein Maler-Krepp-Band auf den Anstrich drückt und ruckartig wieder abzieht. Wenn keine Farbteile am Klebeband haften bleiben, ist die Altbeschichtung fest und überstreichbar. Wenn Anstrichteile dabei abgerissen werden, muss die Altbeschichtung restlos entfernt werden. Gleichmäßige Oberfläche Eine gleichmäßige Oberflächenstruktur erhalten Sie, wenn Sie die LEINOS Naturharz-Dispersionsfarbe zügig aufrollen und verteilen und abschließend immer nur in eine Richtung – z.B. von oben nach unten oder umgekehrt – abrollen. Je kürzer der Flor der Rolle ist, desto feiner wird Ihre Oberflächenstruktur.

, , , , , , , , , , , , , ,

Farbige Wandanstriche sind schwerer zu streichen als weiß, berechnen Sie im Zweifelsfall 2 Aufträge.
Sehr farbintensive Mischungen bestellen Sie besser fertig abgetönt.


Selbstverständlich können Sie alternativ auch die Wandfarbe und Pigmentpaste separat bestellen.
*  Wandfarben einzeln siehe Leinos
660 Naturharz Dispersionsfarbe
*  Pigmente einzeln siehe Leinos 668 Pigmentkonzentrat

 

Eine andere farbige Methode ist die mediterrane Wandgestaltung, die Wischtechnik oder Wandlasurtechnik. Hinweise dazu finden Sie unter Art. 646 Wandlasurbinder in Verbindung mit 668 Pigmentkonzentrate.

.  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .

Naturharz Wandfarbe für weiß oder farbig deckende, diffusionsoffene Anstriche auf allen mineralischen Untergründen oder fest sitzenden Tapeten.

Technische Eigenschaften:
Hohes Deckvermögen, leicht verarbeitbar, sehr ergiebig. Lösemittelfrei, vergilbungsarm. Wasserdampfdurchlässig nach DIN/EN ISO 7783-2 Klasse 1. Waschbeständig nach DIN/EN ISO 11998 und DIN EN 13300, Klasse 3. Farbtöne: Naturweiß, matt. Ist beliebig abtönbar mit LEINOS Pigment-Konzentrat 668.

Trockenzeit:
Bei 20°C und 50% relativer Luftfeuchte: Ca. 16 - 24 Stunden. Dieses System benötigt zur Trocknung ausreichende Mengen Luftsauerstoff, einen trockenen Untergrund und eine nicht zu hohe relative Luftfeuchtigkeit. Daher nur auf trockenem Untergrund arbeiten und für gute Durchlüftung sorgen, bei stehender Luft z. B. mit einem Ventilator, um Geruchsbildung zu vermeiden.

Inhaltsstoffe:
Wasser, Kreide, Titandioxid, Pflanzlicher Emulgator, Polyasparaginsäure, Saflor-Standöl, Talkum, Kaolin, Methylcellulose, Silberchlorid. Der VOC-Gehalt dieses Produktes ist max. 1 g/l. Der EU-Grenzwert beträgt max. 30 g/l (Kategorie “a” ab 2010). Zuzüglich farbige Pigmente siehe 668 Pigmentkonzentrate.

Verbrauch:
Ca. 100 - 200 ml/m2 pro Auftrag, kann je nach Saugfähigkeit des Untergrundes abweichen. Verdünnungs- und Reinigungsmittel: Wasserverdünnbar. Produkt ist verarbeitungsfertig eingestellt.
2,50-L-Gebinde   incl. 100ml  Pigment   ca 17qm
2,50-L-Gebinde   incl. 200ml  Pigment   ca 18qm
2,50-L-Gebinde   incl. 300ml  Pigment   ca 19qm

Reinigung der Arbeitsgeräte
mit Wasser unter Beigabe von LEINOS Pflanzenseife 930.

 

Leinos 660 Naturharz-Dispersionsfarbe mit Pigmenten zum Abtönen  Verarbeitung

Naturfarben verzichten zugunsten der Umwelt und Gesundheit auf einige Hilfsmittel. Achten Sie deshalb auf die empfohlenden Verarbeitungshinweise: Insbesondere Verbrauchsmenge, Lüftung (Sauerstoff) während der Verarbeitung und Trocknung, Temperatur und Überstand.

Abtönung:
Mischen Sie etwas Wandfarbe mit der Pigmentpaste. Diese vorgemischte Menge läßt sich leichter in die weiße Farbe verteilen. Die Farbe trocknet heller auf.

Verarbeitung:
Der Untergrund muss trocken, staub- und fettfrei, mäßig saug- aber tragfähig, frei von Trennmitteln, Rissen, Ausblühungen und Pilzen sein. Bei Raumtemperaturen über 12°C mit Rolle, Pinsel oder Airlessgerät. Untergrund und Vorbereitung: Untergrund mit LEINOS Tiefengrund auf Wasserbasis 620 grundieren. Reagiert der Untergrund stark alkalisch, muss vorher neutralisiert werden. Zur Erreichung der optimalen Waschbeständigkeit nach DIN EN ISO 11998 und DIN EN 13300, Klasse 3 darf der Untergrund beim Schlussanstrich nicht saugfähig sein.

Arbeiten Sie vom Fenster weg. Planen Sie im Regelfall zwei farbige Anstriche ein.

A. Anstrich auf Putz, Beton und Raufasertapete: Je nach Saugfähigkeit des Untergrundes 1 - 2 mal streichen. Trockenzeit jeweils ca. 16 - 24 Stunden.

B. Gipskarton, Stofftapeten: Mit LEINOS Tiefengrund 620, Konzentrat auf Wasserbasis, grundieren. Danach 1 - 2 mal streichen. Trockenzeit jeweils ca. 16 - 24 Stunden.

C. Feste Altanstriche: Alte Dispersionsfarbenanstriche gründlich säubern. Leimfarbenanstriche restlos entfernen und nachwaschen. Probeanstrich durchführen! Alte Latex-, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen.
Danach Anstrichaufbau wie unter B, bei stark saugendem Untergrund mit Grundierung

 

Lagerung:
Original verschlossen ca. 12 Monate stabil. Kühl, trocken und verschlossen lagern. Vor Frost schützen! Entsorgung: Gemäß den örtlichen, behördlichen Vorschriften. Eingetrocknete Produktreste können dem Hausmüll zugeführt werden. Abfallschlüssel EAK 08 01 03 GISCODE: M-DF 01

Sicherheitshinweise:
Beim Einsatz von Spritzgeräten einen zugelassenen Atemschutz tragen. Auch natürliche Anstrichmittel für Kinder unerreichbar aufbewahren. Reste nicht ins Erdreich oder Abwasser geben.

 

Rechtsgültige Aussagen entnehmen Sie bitte ausschließlich den werkseigenen aktuellen Technischen Merkblättern, erhältich auf der Leinos Homepage.

Leinos Naturfarben Onlineshop Rundum Natur Heeke Münster 0251 2007303 info@rundum-natur.de

Deep-Link:  https://www.leinos24.de/wandfarbe-pigmente

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Wandfarben, Wanddesign